Bargemer_Wappen
20.04.2016 Kanzlei

Durachtaler 4 - 2016

Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Bargen und Merishausen

-Mitteilungen aus der Gemeindekanzlei
-Mitteilungen der Einwohnerkontrolle

 

Gemeinde Bargen

 Öffnungszeiten Gemeindekanzlei

 Wir bitten Sie, zu beachten, dass die Gemeindekanzlei am Dienstag, 3. Mai 2016, geschlossen bleibt. Ansonsten gelten auch während den Frühlingsferien die üblichen Büroöffnungszeiten.

 

 

Mitteilungen aus dem Gemeinderat

Kandidatensuche für Gesamterneuerungswahlen GR

Wie Sie bereits vernommen haben, treten Gemeindepräsident Erich Graf und Gemeinderat Urs Odermatt bei den bevorstehenden Gesamterneuerungswahlen nicht mehr an. Gemeinderat Michael Mägerle wird für das Amt des Gemeindepräsidenten kandidieren.

 Demzufolge suchen wir zwei neuen Gemeinderäte oder neue Gemeinderätinnen. Die Wahlen finden im Herbst 2016 statt. Wer Interesse an einem solchen interessanten, aber auch anspruchsvollen Amt hat, kann sich jederzeit bei der Gemeindekanzlei melden. Gerne erteilt Ihnen die Gemeindeschreierin nähere Informationen.

kanzlei@bargen.ch oder Tel. 052 653 13 82.

 

 

Änderungen im Erbschaftswesen per 1. Mai 2016

Revision EG ZGB (Erbschaftswesen)

Der Kantonsrat stimmte am 10.11.2014 der Vorlage des Regierungsrates betreffend die Änderung des Einführungsgesetzes zum Zivilgesetzbuch (EG ZGB) zu, mit der die Pflicht zur Erstellung eines amtlichen Inventars deutlich reduziert wird. Die Stimmberechtigten des Kantons Schaffhausen haben in der Volksabstimmung vom 08.03.2015 der Vorlage zugestimmt. Diese Gesetzesänderung führt zur Anpassung in der Erbschaftsverordnung vom 06.09.1977 und in der Verordnung über die Gebühren im Erbschaftswesen vom 07.06.1983. Die Verordnungen treten per 1. Mai 2016 in Kraft, d.h. Todesfälle, welche bis am 30. April 2016 eintreten, werden noch nach dem alten Verfahren bearbeitet.  

Die wesentlichen Änderungen per 1. Mai 2016:

 

Das amtliche Inventar ist künftig nicht mehr in jedem Fall aufzunehmen, sondern nur noch in den vom Bund vorgesehen Fällen und wenn Erbschaftssteuern anfallen. In allen übrigen Fällen ist ein vereinfachtes Verfahren mittels eines Inventarfragebogens vorgesehen. Beim vereinfachten Verfahren kommen die Informationen des Erbschaftamtes derjenigen Person zu, die sich um den Nachlass kümmert. Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass im Sinne von Art. 553 Abs. 1 Ziff. 3 ZGB das amtliche Inventar explizit verlangt werden muss, ansonsten das vereinfachte Verfahren mittels Inventarfragebogen zur Anwendung gelangt. Der Inventarfragebogen wird von den Hinterbliebenen in Selbstdeklaration ausgefüllt und zusammen mit den geforderten Belegen innert einer Frist von max. 2 Monaten beim Erbschaftsamt eingereicht. Eine Pflicht, dass alle Erben den Inventarfragebogen unterzeichnen, besteht nicht. Es genügt, wenn zumindest einer der Erben oder der Willensvollstrecker unterzeichnet. Ein Inventarfragebogen ist in jedem Fall auszufüllen, auch wenn das Vermögen des Erblassers gering ist, d.h. es gibt keine sogenannten «vermögenslosen Nachlässe» mehr. Im vereinfachten Verfahren erfolgt die Anmeldung einer Grundbuchänderung durch die Erben und nicht mehr wie bis anhin durch das Erbschaftsamt. 

 

Wenn Erbschaftssteuern anfallen oder wenn ein Erbe explizit die Aufnahme eines amtlichen Inventars wünscht, läuft dies im Grossen und Ganzen nach den gleichen Prinzipien wie bis anhin ab. 

 

Ob alle Erben an der Inventaraufnahme anwesend sein müssen, entscheidet das Erbschaftsamt. Auch ist nicht mehr zwingend vorgesehen, dass der Erbschaftsbehördepräsident den Vorsitz übernehmen muss. Er kann diese Amtshandlung ganz oder teilweise dem/der Erbschaftsschreiber/in übertragen. 

 

Was bedeuten diese Gesetzesänderungen für die Gemeinden bzw. die Erbschaftsbehörden:

Zuständig für Erbschaftsangelegenheiten ist wie bisher die Erbschaftsbehörde am letzten Wohnsitz des Erblassers, welcher sich nach Art. 23 ff. ZGB bestimmt. Die Rolle der Erbschaftsbehörde und diejenige des Erbschaftsbehördepräsidenten resp. seines Vizepräsidenten bleiben in ihrer bisherigen Form bestehen. Auch die Rolle des Erbschaftsschreibers bleibt unangetastet. Ihm obliegen die folgenden Aufgaben:

  • Die Leitung des Erbschaftsamtes

  • Die Protokollführung

  • Die Beurkundungen

  • Das Führen des Manuals und sämtlicher Verzeichnisse

  • Die Aufnahme der amtlichen Inventare

     

    Neue Gebührenansätze ab 1. Mai 2016:

     

    Gestützt auf den Inventarfragebogen erstellt die Gemeinde die Gebührenverfügung und reicht diese zusammen mit dem Inventarfragebogen und den geforderten Beilagen dem Amt für Justiz und Gemeinden ein. Die Rechnung über die Erledigung des Nachlasses geht grundsätzlich an die Person, welche die Amtshandlungen veranlasst hat, beim vereinfachten Verfahren, an diejenige Person, welche den Inventarfragebogen unterzeichnet hat.

 

  • Grundgebühr für das amtliche Inventar: Fr. 700.-- (bisher Fr. 600.--). Der Zuschlag von 2 o/oo des inventarisierten Reinvermögens bleibt unverändert.

  • Grundgebühr wenn amtliches Verfahren infolge eines Anfalls von Erbschaftssteuern gewählt werden muss: Fr. 350.--, zusätzlich eines Zuschlages von 1 o/oo des inventarisierten Reinvermögens.

  • Grundgebühr bei vereinfachtem Verfahren mittels Inventarfragebogen Fr. 350.-- ohne Zuschlag.

  • Die Staatsgebühren, d.h. die Abgaben an den Kanton betragen nicht mehr wie bisher 1/3 der Kanzleigebühren, sondern 40 %.

  • Ausstellung einer Erbenbescheinigung Fr. 250.--.

  • Amtliche Eröffnung einer Verfügung von Todes wegen Fr. 50.--.

     

  • Beschluss der Erbschaftsbehörde Fr. 150.--.

  • Beurkundung Ehe-/Erbvertrag oder letztwillige Verfügung Fr. 350.---.

     

    Wie laufen die neuen Gesetzesregelungen nun in der Praxis ab 1. Mai 2016 ab:

  1. Bei einem Todesfall ermittelt die Erbschaftsbehörde die gesetzlichen Erben mittels Familienschein sowie unter Beizug der Verfügungen von Todes wegen.

     

  2. Das Erbschaftsamt informiert die Erben über die Abwicklung des Nachlasses, insbesondere auch über die Möglichkeit, innert angemessenem Zeitrahmen die Aufnahme eines amtlichen Inventars zu verlangen. Gleichzeitig händigt das Erbschaftamt den Inventarfragebogen aus, welcher samt Beilagen dem Erbschaftamt innert 2 Monaten zu retournieren ist.

    Wenn immer nicht explizit die Aufnahme des amtlichen Inventars gewünscht wird, wird ab 1. Mai 2016 das vereinfachte, günstigere Verfahren mittels Inventarfragebogen zur Anwendung kommen.

     

  3. Das Erbschaftamt überprüft die Angaben auf dem Inventarfragebogen mit den ihm bekannten Daten, stellt die Gebührenverfügung aus und reicht den Fragebogen samt allen Beilagen dem Amt für Justiz und Gemeinden zur Genehmigung ein.

     

    Monika Manser, Erbschaftsschreiberin

    Leiterin Erbschaftsamt Bargen

 


Mitteilungen der Einwohnerkontrolle Bargen

 

 

 

 

Zuzüge:         2

Wegzüge:      1

Ehen:            0

Todesfälle:    0

Geburten:      1

 Aktueller Stand der Einwohner per 15.04.2016: 292

 

 Bauwesen Bargen

 Hansjörg Tanner, Am Stägli 7,

 8233 Bargen, ersucht um Bewilligung für einen Autounterstand auf GB Bargen Nr. 78.

  Auflagefrist: 18.04.2016 – 07.05.2016

 

 Gemeinde Merishausen

 Öffnungszeiten Gemeindekanzlei

 Wir bitten Sie, zu beachten, dass die Gemeindekanzlei am Mittwochnachmittag, 4. Mai 2016, geschlossen bleibt. Ansonsten gelten auch während den Frühlingsferien die üblichen Büro-Öffnungszeiten.

 

 
Gratulation zum Dienstjubiläum

Der Gemeinderat gratuliert René Huber unter Verdankung seiner geleisteten Dienste ganz herzlich zu seinem 20-jährigen Dienstjubiläum als Randenkontrolleur und wünscht ihm weiterhin alles Gute.

 

 
Leinenpflicht

Gemäss Art. 12 Abs. 1 lit. f) des Gesetzes über das Halten von Hunden i.V.m. § 13 der Verordnung über den Naturschutz sind Hunde im Wald und in dessen unmittelbarer Nähe während der Setz- und Brutzeit (15. April bis 30. Juni) anzuleinen.

 

Glassammelstelle ist kein Spielplatz

Wir bitten Sie zu beachten, dass der Platz bei der Glassammelstelle kein Spielplatz für Kinder und Jugendliche ist. Besten Dank.

 

Wasserproben – Qualität Trinkwasser

Die Wasserproben haben ergeben, dass die mikrobiologische Qualität unseres Trinkwassers gut bis äussert gut ist.  


Mitteilungen aus dem Gemeinderat

Kandidatensuche für Gesamterneuerungswahlen GR

Wie Sie bereits vernommen haben, tritt Gemeindepräsident Erich Tanner bei den bevorstehenden Gesamterneuerungswahlen nicht mehr an.

Der jetzige Vizepräsident, Herbert Werner, kandidiert für das Amt des Gemeindepräsidenten.

Die Gemeinde wählt daher im Herbst einen neuen Gemeindepräsidenten bzw. falls Herbert Werner zum Gemeindepräsidenten gewählt wird, einen neuen Gemeinderat. Wer Interesse an einem solchen interessanten, aber auch anspruchsvollen Amt hat, kann sich jederzeit bei der Gemeindekanzlei melden. Gerne erteilt Ihnen die Gemeindeschreierin nähere Informationen.

 info@merishausen.ch oder Tel. 052 653 16 35.


 


 


Beitrag an Mobil Plus Schaffhausen


 


Auch für 2016 wurde ein Unterstützungsbeitrag für die Pro Infirmis Thurgau-Schaffhausen für das Projekt Mobil Plus Schaffhausen (bisher Rollstuhltaxi) gesprochen.


 


 


Mitteilung der Jagdgesellschaften


 


Mithilfe bei der Rettung von Rehkitzen


Auch dieses Jahr wollen wir, zusammen mit Euch, versuchen, die Erfolgsgeschichte der vergangenen drei Jahre fortzusetzen. Bitte meldet uns spätestens 24 Stunden, aller spätestens am Nachmittag vor dem Mähen, wann wo gemäht wird. Wir werden dann mit Ballons und anderen Mitteln, versuchen die Rehgeissen dazu zu bewegen, die Kitze aus den Wiesen zu führen. Wir danken Euch schon jetzt für Eure Mithilfe.


Ansprechpartner


Merishausen I  
Emmerberg / Barmen    Edi Gross           079 / 822 72 71


Merishausen II 
Buchberg / Randen       Gisela Schaub     079 / 242 75 45


Merishausen III 
Osterberg                     Lukas Schmid     079 / 424 73 45


 


 


Bauwesen Merishausen


 


 


Bewilligtes Baugesuch:


 


Das Baugesuch von Daniel und Sandra Graf, Vorbuechweg 4, 8232 Merishausen, GB Merishausen Nr. 1462, zur Errichtung einer Sichtschutzwand gegen GB Merishausen Nr. 1347, wird genehmigt.


 


Mitteilungen der Einwohnerkontrolle Merishausen


 


Zuzüge:           3


Wegzüge:         0


Ehen:               0


Todesfälle:       0


Geburten:         0


 


Aktueller Stand der Einwohner per 15.04.2016: 881


 


 


Der Gemeinderat gratuliert Dora Tanner, Kerrstrasse 5, 8232 Merishausen, welche am 13. April 2016 ihren 85. Geburtstag feiern durfte.


 


 


 


 


Vereinsnachrichten / Vermischtes


 


Liebe Bargemerinnen und Bargemer, liebe Merishauserinnen und Merishauser


 


Der Musikverein Merishausen lädt Sie ganz herzlich an unser diesjähriges Hagenfest vom Sonntag, 1. Mai 2016 ein. Zum 20. Mal organisieren wir das Fest auf der Wiese vor dem Hagenturm. Von der Turnhalle Merishausen aus, steht ein Shuttlebus bereit, der diejenigen auf den Randen fährt, die nicht hinauf wandern möchten. Oben erwartet Sie ab 10.00 Uhr unsere Festwirtschaft, wo Sie sich mit einer feinen Wurst oder einem Burger, sowie frischen Getränken und Kaffee und Kuchen verpflegen können. Da der diesjährige 1. Mai auf einen Sonntag fällt, findet um 10.30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst statt. Ab 12.00 Uhr werden Sie vom Musikverein Thayngen unterhalten. Speziell in diesem Jahr – das 20-jährige Jubiläum des Hagenfestes – werden wir zusammen mit der OL-Gruppe Schaffhausen einen Plausch-Orientierungslauf ab Turnhalle Merishausen vorbereiten (starten zwischen 09.30 und 12.30 Uhr). Auf der Hagenwiese findet ausserdem ein kleiner Stempelsprint statt. Machen Sie mit und gewinnen Sie einen tollen Preis.


 


Auf der Hagenwiese können Sie sich ausserdem an Infoständen der KURA – Arbeitsgemeinschaft Kulturlandschaft Randen – und des Regionalen Naturparks Schaffhausen über deren Tätigkeit informieren.


 


Hier nochmals unser Programm in der Übersicht:


  • Ab 09.30 Uhr Shuttlebus ab Turnhalle Merishausen

  • Ab 10.00 Uhr Festwirtschaft

  • Um 10.30 Uhr ökumenischer Gottesdienst

  • Ab 12.00 Uhr musikalische Unterhaltung mit dem Musikverein Thayngen

  • Zwischen 09.30 und 12.30 Uhr Plausch-Orientierungslauf ab Turnhalle Merishausen

  • Zwischen 12.30 bis 15.00 Uhr Stempelsprint auf der Hagenwiese

  • Preisverlosung um 15.30 Uhr

     

    Wir freuen uns, Sie am 1. Mai auf dem Randen begrüssen zu dürfen.

     

    Musikverein Merishausen


 


 


Veranstaltung Reiat Tourismus


 


Ende Mai 2016 findet eine Exkursion zu den Frauenschüeli beim Tannbüel oberhalb von Bargen statt. Das genaue Veranstaltungsdatum entnehmen Sie der Homepage des Reiat Tourismus www.reiat-tourismus.ch.


 


 


 


 


 


Vollmondbar
Freitag, 22. April 2016


 


Start in die Saison 2016


 


Am Freitag 22.4.2016 ab 20.00 Uhr sind wir bereit, Euch wieder an der Vollmondbar zu empfangen.


 


Herzliche Grüsse, das Vollmondteam


 


 


 


 


Netzwerk Gesundheit Durachtal


Einladung zur


Mitgliederversammlung 2016


Freitag 29. April 2016 um 19.00 Uhr


im


Durach-Treff Merishausen


 


Im Anschluss an die Versammlung wird uns der Projektleiter Christian Lötscher (Pro Senectute) das Klassen-Generationen Projekt kurz vorstellen. Nachher werden wir von drei SeniorInnen praktische Erfahrungsberichte von der Schule Merishausen/Bargen hören. Zur Versammlung und dem Referat sind auch interessierte Nichtmitglieder ganz herzlich eingeladen.


 


Wir freuen uns, Sie im Durach-Treff begrüssen zu dürfen.


 


Freundliche Grüsse


Für den Vorstand Bianca Meister


 


 


Zu vermieten in Merishausen


2 ½ Zimmerwohnung mit Balkon


Hohlgasse 14, 8232 Merishausen


Neue Küche, Miete 850.— inkl., Tel. ab 16.00 Uhr


052 653 11 93 oder Natel 079 662 68 47


Lotti Schöpfer


 


 


Liebe Einwohner/innen von Merishausen und Bargen


 


Wir machen einen letzten Versuch, noch Mitglieder für unseren Verein zu gewinnen. Am 21. Mai 2016 laden wir Sie in den Landgenuss an der Hauptstrasse in Merishausen von 14.00 – 16.00 Uhr zu Kaffee und Kuchen ein. Wenn wir es nicht schaffen, 6 neue Mitglieder aus allen drei Gemeinden zu gewinnen, werden wir unseren Verein Ende 2016 auflösen. Wir wünschen allen schöne und warme Frühlingstage.


 


Samariterverein Ennet am Rande, Ruth Schudel

PS. Wir machen am 27.September 2016 einen Ausflug und besichtigen die Firma Similasan, um einen Einblick in die Produktion der homöopathischen Arzneimittel zu bekommen. Genaue Info zu gegebener Zeit.

 

Erfolgreich in die neue Saison gestartet

 

 
Wenn die Temperaturen im Frühling langsam wärmer werden, sind auch die Schützen wieder vermehrt in den Schiessständen der Region anzutreffen. Am 2. April versammelten wir uns früh am Morgen bei der Firma Stamm. Das 7. Blauburgunderland Schiessen in Wilchingen/Osterfingen sowie das 53. Schwabenkrieg-Erinnerungsschiessen in Hallau standen an diesem Samstag auf dem Programm.

 

Die Gruppe Randenflitzer mit Werner Hansjörg (95), Tanner Stefan (92), Schillig Priska (91), Werner Simon (90) und Schäpper Lorenzo (88) überzeugte und gewann in der Gruppe D vor der Gruppe Alpenblick (Schützengesellschaft Lustdorf, 454 Punkte) und Weinland 1 (Schützenverein Trüllikon, 454 Punkte). Aber auch in Hallau mussten sich die Merishauser Schützen nicht verstecken. 12 der 14 angereisten Schützen erhielten den Kranz. Mit einem Durchschnitt von 89.865 Punkten reichte es sogar zum Sieg in der Kategorie 4. Erfreulich sind auch die Leistungen der Jungschützen. So erzielte beispielsweise Lorenzo Schäpper mit 90 Punkten das drittbeste Resultat der Merishauser Schützen, dicht gefolgt von Yanik Schalcher und Michael Werner (beide 86 Punkte) und Nadina Schäpper (84 Punkte).

 


 Obligatorische Bundesübung

 

Die obligatorischen Bundesübungen finden in diesem Jahr an folgenden Daten statt:

 

01. Mai             09.00 bis 11.00 Uhr

 

15. Juni           18.30 bis 20.30 Uhr

31. August       18.30 bis 20.30 Uhr

 

Gerne begrüssen wir an diesen Daten auch andere, schiess-interessierte Personen im Schiessstand. 

 

Im Namen des Schützenverein Merishausen Gratuliere ich nochmals allen recht herzlich zu den Super Resultaten und dem Erfolg.

Der Jungschützenleiter, Jürg Meister


 

Die 3. Klasse macht einen Ausflug

 

Wir haben einen Ausflug in die Remondis gemacht. Wir mussten Leuchtwesten anziehen, damit man uns sieht. Zuerst gingen wir zum Spitalabfall. Danach sahen wir die Ölfässer. Nachher gingen wir zum Papier. Dort hatte es verschiedene Papierhaufen. Auf einem Haufen lag sogar ein volles Nutellaglas! Wir durften es leider nicht mitnehmen. Als nächstes kam der Elektroabfall und der Glasabfall. Da haben wir zugeschaut, wie eine Mulde voll mit Glas geleert wurde. Das war mega laut! Nachher haben wir unseren mitgebrachten Abfall in die richtigen Entsorgungsstationen geworfen. In der Remondis müssen sie jeden falschen Abfall raus sortieren. Bitte trennen sie also zu Hause schon richtig.

 

Mia Burkhard, Svea Meng und Karin Trachsel aus der 3. Klasse

 

 

 

4. Klasse an der Durach

 

Jeden ersten Montag im Monat macht sich die 4. Klasse der Schule Merishausen / Bargen auf den Weg zur Durach. Im Winter zu Fuss, im Frühling, Sommer und Herbst mit dem Fahrrad. Bei den Ausflügen lernen wir die verschiedenen Tiere kennen. Ausserdem verschiedene Pflanzen, die am Weiher oder am Bach wachsen. Wir schauen uns die Unterschiede der Natur an. So zum Beispiel wie viel Wasser es im Winter und wie viel im Sommer hat. Es macht uns allen immer viel Spass, weil wir auch selber Blumen und sonstiges sammeln dürfen. Auf unseren Ausflügen ist auch unser Schulopa Ernst Habegger immer dabei. 

 

Wir freuen uns sehr über die beiden 2. Plätze, welche die Mannschaften der 4. Klasse an der Kantonalen Schülerhandballmeisterschaft erzielt haben. 

 

Liebe Grüsse die 4. Klasse der Schule Merishausen / Bargen.

Leonie Werner und Jordane Meili



 

 

 

„Ein Platz an der Sonne“ 


Dank Ihrer grosszügigen Spenden wird das

„Bänkli an der Sonne“

am Samstag 14. Mai 2016

eingeweiht.

 

Gerne begrüsse ich Sie zu einem

„Einweihungs-Apéro“  ab 14.00 Uhr

unterhalb vom Schützenhaus Merishausen. 


Mit freundlichem Gruss

Sandra Ehrat


 

 



<< zurück zur Startseite